Leserstimmen 

Bild Schlüssel-Kinder

Zurück zum Shop »
:: Das Buch hat mir sehr gut gefallen - nette Geschichten, die an die Kindheit erinnern und in denen man sich manchmal selbst findet. Werde mehr kaufen.
Ruth Stadler, Höhenkirchen

::
Ich bin glücklich, meine Kindheit und Jugend noch einmal zu erleben. Ich schenke meinen Bekannten zu jeder sich bietenden Gelegenheit ein Buch der Zeitgut-Reihe.
Hiltrud Rüthen, Hagen

:: Auch unter meinen Spielkameraden gab es Schlüsselkinder. Aber das war in der Schweiz. Und wie wenig vergleichbar das mit den Nachkriegsjahren in Deutschland ist, wurde mir bei der Lektüre der 46 Geschichten bewusst. Und doch gibt es Gemeinsamkeiten, die wesentlich sind. Mein bester Freund fand die Wohnung nach Schulschluss ebenso leer wie sein unbekannter Leidensgenosse im Norden. Und er musste sich ebenfalls temporäre Ersatzeltern suchen, gute Geschichten zurechtlegen, in Selbstdisziplin und Verzicht üben. Zudem ist Armut immer relativ. Wenn alle ein Fahrrad haben, ist ein Tretroller eben wie ein fahrendes Nichts. Wenn mehr Waren da sind, ist wenig Taschengeld noch weniger. Sich an Kleinigkeiten erfreuen können, gehört zu den Künsten, die überall schwer zu erlernen sind. Und wie wir heute von der Glücksforschung wissen, hat Lebensstandard nur bedingt mir Lebensqualität zu tun.
Erzählt werden in diesem Band Geschichten von Altlasten und vom Neubeginn, von Trauer und Hoffnung, von Freundschaften und Verletzungen. Auf Materielles können Kinder ganz offensichtlich viel besser verzichten, als viele Erwachsenen meinen. Vielleicht müssten die Verursacher moderner Schlüsselkinder diesen Band lesen, um zu merken, wie wichtig Gespräche am Küchentisch und ein Hallo beim Nachhausekommen für die kindliche Seele ist. Wer gibt den Band Schlüssel-Kinder 1970-1990 heraus?
Mein Fazit: Ein bewegender Einblick in Kinderseelen, die ersetzen müssen, was nicht ersetzbar ist. Mich störte nur, dass der Herausgeber Autoren wiederholt zu Worte kommen lässt, die ich bereits unter die professionellen Geschichtenerzähler einreihe. Denn in ihren Texten verdrängt das gestaltende Moment oft das Authentische.
Fuchs Werner Dr. / aus amazon.de

Buchtipps

zur Übersicht Reihe Zeitgut
Unsere Heimat - unsere Geschichten NEU
Band 30. Unsere Heimat - unsere Geschichten
. Wenn Erinnerungen lebendig werden. Rückblenden 1921 bis 1980
Mehr erfahren »
Als wir Räuber und Gendarm spielten Band 29. Als wir Räuber und Gendarm spielten. Erinnerungen von Kindern an ihre Spiele. 1930-1968
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Trümmerkinder" Band 28. Trümmerkinder
Erinnerungen 1945-1952
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Kriegskinder erzählen" Band 27. Kriegskinder erzählen
Erinnerungen 1939-1945 
Mehr erfahren »
zum Shop
Klick zum Buch "Damals bei Oma und Opa" Damals bei Oma und Opa
30 Zeitzeugen erinnern sich an ihre Großeltern. Originalausgabe, gebundene Geschenkausgabe.
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Aus Großmutters Zeiten" Aus Großmutters Zeiten
Erinnerungen an meine Kindheit und Jugend in Pommern 1926-1945
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Späte Früchte" Florentine Naylor
Späte Früchte für die Seele
Gedanken, die das Alter erquicken
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Momente des Erinnerns" Momente des Erinnerns
Band 3. VorLesebücher für die Altenpflege
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Der Lagerjunge" Reinhard Tischer
Der Lagerjunge
17 Jahre in Baracken 1945-1962
Mehr erfahren »

Navigationsübersicht / Sitemap

zum Shop  |   Bestellen  |   Gewinnen  |   Termine  |   Leserstimmen  |   Wir über uns  |   Lesecke
Modernes Antiquariat  |   Flyer  |   Plakate  |   Schuber  |   Lesezeichen  |   Postkarten  |   Aufsteller  |   Videoclip  |   Dekohilfe  |   Anzeigen

Themen