Leserstimmen 

Bild Der Traum ist aus

Zurück zum Shop »
:: Als ich das Buch im Laden in die Hand nahm und anfing zu lesen, wusste ich nach den ersten Zeilen, dass ich es kaufen musste. In den Berichten werden die Gefühle der Menschen kurz vor der Stunde Null so authentisch dargestellt, wie es nur Zeitzeugen tun können. Dieses Buch sollte von allen Menschen gelesen werden, die diese Zeit nicht miterlebt haben.
Ulrike Düren, Lohmar

:: Besonders dieser Band sollte in jede Schulbücherei und Stadtbibliothek.
Renate Rochner, Bremen

:: 31 Frauen und Männer, alle in Jahr 1945 zwischen 14 und 20 Jahre alt, berichten in diesem Band als Zeitzeugen, wo und wie sie das Ende des Zweiten Weltkriegs erlebt haben - als Flüchtlinge oder zu Haus, als Volkssturm-Soldaten oder beim Reichsarbeitsdienst. Manche der Autor/inn/en berichten mit einer merkwürdigen Distanz, als wenn es ihnen noch immer schwer fiele, die eigenen Erinnerungen zuzulassen; andere erzählen mit einer starken rückblickenden Selbstreflexion. Gerade bei den letztgenannten Berichten begegnet der Leser immer wieder dem Gesichtspunkt, wie stark die nationalsozialistische Prägung seit Kindheit an war, dass jungen Menschen von vielleicht 17 oder 18 Jahren darauf brannten, endlich für den "Endsieg" Heldentaten zu vollbringen und selbst nach dem 30. April 1945 noch Rache üben zu wollen für den "Heldentod" ihres "Führers" Adolf Hitler. Es gelingt mir jedoch nicht, über einen dieser damals jungen Menschen den Stab zu brechen, wenn ich mit Betroffenheit oder auch mit Unverständnis ihre Berichte lese und ihren Erfahrungen nachspüre. Für mich ein wichtiges Zeitzeugen-Buch, gerade rechtzeitig zur 60. Wiederkehr der deutschen Kapitulation erschienen.
Dr. Karl-Heinz Hecke / aus amazon.de

:: Die historischen Eckdaten des Zweiten Weltkrieges dürften jedem Leser dieser Zeilen aus eigener Schulzeit einschlägig bekannt sein - was sich zwischen dem 01.September 1939 und dem 7./8.Mai 1945 in vielen Teilen der Welt ereignete, wurde und wird in einer Vielzahl von Veröffentlichungen, TV-Serien und Dokumentationen behandelt.
Die Bände des Zeitgut-Verlages stellen für mich eine wichtige Ergänzung zu reinen "Datensammlungen" dar - hier z.B., in Band 20 "Der Traum ist aus", kommen 31 Zeitzeugen zu Wort, deren Berichte verdeutlichen was es bedeutete, jenes Teils des Lebens beraubt zu werden, der in heutiger Friedenszeit als unbeschwerte Jugend erlebt werden darf - die Jugendlichen, oft kaum älter als 15 Jahre, wurden vorsätzlich ins Chaos getrieben....
Von Schivelbein (heute Swidwin in Polen) über Zweibrücken, Bexbach, Hamburg, Berlin, Schlesien u.v.a.m begibt man sich auf eine Zeitreise, erfährt man Seite um Seite, welchem (Überlebens-)Kampf sich die ausgenutzte und oftmals auch verführte Jugend zu stellen hatte, um dem ihr vermittelten Weltbild zu entsprechen und somit nicht in Ungnade des in Auflösung befindlichen Systems zu fallen....
"Der Traum ist aus" - beschreibt durchweg Wechselbäder der Gefühle - zuerst die uneingeschränkte Hoffnung auf den "Endsieg" und der unerschütterliche Glaube an die Stärken des Regimes und seiner zahlreichen Handlanger - dann die Angst vor der Rache der Russen und die Hoffnung auf die "Befreier" aus dem Westen - oft beeindruckende und zugleich schockierende Berichte über Ereignisse innerhalb dieser beklemmend wirkenden Endzeitstimmung, die sich an vielen Orten offenbar wie eine Decke aus Blei über den letzten Wochen des Dritten Reiches ausbreitete... - Befreiung, oder doch eher schmerzliche Niederlage? Die Antwort gibt jeder Zeitzeuge au seiner Sicht - ungeschminkt...
Beeindruckend und erschütternd zugleich war zu lesen, wie sich mancher Zeitzeuge zur damaligen Zeit auf der "richtigen", der Propagana folgend, unbesiegbaren Seite glaubte, wie mancher "Pimpf" darauf brannte sich in den Reihen des letzten Aufgebotes, dem Volkssturm, zu beweisen und selbst kurz vorm Ende noch Unterstützung und Ansporn bei den eigenen Eltern fand - bereit sein Leben für Führer, Volk und Vaterland zu opfern. So wurde es gelehrt, so wurde es geglaubt und lange Zeit nicht in Frage gestellt - oft bis hin zur persönlichen Stunde Null...
Die Jugend als Teil des Volkes - Opfer oder Täter? Zu 100% verführte Jugend? Antworten werden gegeben und durchaus neue Fragestellungen ergeben sich aus diesem Band, den ich nicht gelesen, sondern verschlungen habe...
Wie ich schon in meiner Rezension zu Band Nr. 9 "Täglich Krieg" urteilen durfte, gilt dies auch für diesen wertvollen Beitrag der Zeitgeschichte: "5 Sterne - jeder Stern weniger würde den Zeitzeugen, die es sicherlich einige Überwindung gekostet haben wird, hier zu berichten, um die Ereignisse dieser schwierigen Zeit festzuhalten, nicht gerecht werden!"
Stephan Seither / aus amazon.de

Buchtipps

zur Übersicht Reihe Zeitgut
Buchcover NEU
Band 31. Im Konsum gibts Bananen
Alltagsgeschichten aus der DDR
1946–1989
Mehr erfahren »
Unsere Heimat - unsere Geschichten Band 30. Unsere Heimat - unsere Geschichten. Wenn Erinnerungen lebendig werden. Rückblenden 1921 bis 1980
Mehr erfahren »
Als wir Räuber und Gendarm spielten Band 29. Als wir Räuber und Gendarm spielten. Erinnerungen von Kindern an ihre Spiele. 1930-1968
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Trümmerkinder" Band 28. Trümmerkinder
Erinnerungen 1945-1952
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Kriegskinder erzählen" Band 27. Kriegskinder erzählen
Erinnerungen 1939-1945 
Mehr erfahren »
zum Shop
Klick zum Buch "Damals bei Oma und Opa" Damals bei Oma und Opa
30 Zeitzeugen erinnern sich an ihre Großeltern. Originalausgabe, gebundene Geschenkausgabe.
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Aus Großmutters Zeiten" Aus Großmutters Zeiten
Erinnerungen an meine Kindheit und Jugend in Pommern 1926-1945
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Späte Früchte" Florentine Naylor
Späte Früchte für die Seele
Gedanken, die das Alter erquicken
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Momente des Erinnerns" Momente des Erinnerns
Band 3. VorLesebücher für die Altenpflege
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Der Lagerjunge" Reinhard Tischer
Der Lagerjunge
17 Jahre in Baracken 1945-1962
Mehr erfahren »

Navigationsübersicht / Sitemap

zum Shop  |   Bestellen  |   Gewinnen  |   Termine  |   Leserstimmen  |   Wir über uns  |   Lesecke
Modernes Antiquariat  |   Flyer  |   Plakate  |   Schuber  |   Lesezeichen  |   Postkarten  |   Aufsteller  |   Videoclip  |   Dekohilfe  |   Anzeigen

Themen