Leserstimmen 

Bild Halbstark und tüchtig

Zurück zum Shop »
:: Toll. Sehr gut. Erinnerungen an meine eigene, sparsame Kindheit; und dennoch für mich eine schöne Zeit an die ich gerne denke.
Waltraud Nusser, Heidenheim

::
Ich lese jede Woche in einem Seniorenheim für die Bewohner. Die Texte sind gut verständlich und liefern reichlich Gesprächsstoff. Erinnerungen werden geweckt.
Veronika Mülhausen, Riegelsberg

::
Das Buch ist wunderbar geschrieben und hat tolle Fotos. Es ist meine erlebte Kindheit, Schulzeit, Lehre und Arbeitszeit. Es war die Wirtschaftswunderzeit
Irmtraut Schröder, Helmstedt

::
Ich habe die Geschichten aus den 50er Jahren sehr gern gelesen und auch bei Seniorentreffen vorgelesen. Sie sind sehr anschaulich geschrieben und vor allem wirklich zeittypisch. Sie regen auch zum Selberschreiben an.
Brigitte Dorst, Hamburg

::
In "Halbstark und tüchtig" konnte ich meine Jugendzeit nacherleben. Wunderbare Einzelerlebnisse beschrieben. Großartig!
Wilfried Scheibner, Dresden

:: Ein interessantes Lehrbuch. So viele Dinge, die ich vorher nicht wußte, sind mir jetzt bekannt. Sehr interessant zu erfahren, wie das Leben früher war. Diese Reihe ist Bildung.
Franziska Maar, Petersberg

:: Petticoat, Ballerinenschuhe, Ringelsöckchen und Hochwasserhosen, zum Entenpopo mit Pomade gestylte Frisuren der Jungens und Elvis "The King"; aber auch ein brennendes Aufklärungslokal der Nationalen Front - Ausnahmezustand in Leipzig - .
Wichtig die Berufsfindung, nicht immer das, was einem am meisten Spaß machte und dennoch ... sich durchzuboxen, oft gegen Vorurteile der "Alten" die eigene Kraft zu entwickeln und zu spüren, machte tüchtig.
Dabei werden wir uns der unterschiedlich geprägten Berichte von Zeitzeugen aus dem Ost- und dem Westteil unseres Landes bewußt, damals ein Land voller Brüche und Widersprüche. Der Bevölkerungsdurchschnitt war jung, jünger als irgendwann einmal wieder in der Nachkriegszeit. Und diese Jugend war lebenssüchtig und lebenstüchtig, eben "halbstark", wie sie von den Älteren ungerechtfertigter weise oft abfällig tituliert wurde.
48 spannende Berichte und Geschichten der damals "Halbstarken", ihre Empfindungen und Erlebnisse, eingebunden in die gesellschaftlichen Ereignisse, beobachtet und analysiert fünfzig Jahre später.
"doertewehner" / aus amazon.de

Buchtipps

zur Übersicht Reihe Zeitgut
Buchcover NEU
Band 31. Im Konsum gibts Bananen
Alltagsgeschichten aus der DDR
1946–1989
Mehr erfahren »
Unsere Heimat - unsere Geschichten Band 30. Unsere Heimat - unsere Geschichten. Wenn Erinnerungen lebendig werden. Rückblenden 1921 bis 1980
Mehr erfahren »
Als wir Räuber und Gendarm spielten Band 29. Als wir Räuber und Gendarm spielten. Erinnerungen von Kindern an ihre Spiele. 1930-1968
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Trümmerkinder" Band 28. Trümmerkinder
Erinnerungen 1945-1952
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Kriegskinder erzählen" Band 27. Kriegskinder erzählen
Erinnerungen 1939-1945 
Mehr erfahren »
zum Shop
Klick zum Buch "Damals bei Oma und Opa" Damals bei Oma und Opa
30 Zeitzeugen erinnern sich an ihre Großeltern. Originalausgabe, gebundene Geschenkausgabe.
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Aus Großmutters Zeiten" Aus Großmutters Zeiten
Erinnerungen an meine Kindheit und Jugend in Pommern 1926-1945
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Späte Früchte" Florentine Naylor
Späte Früchte für die Seele
Gedanken, die das Alter erquicken
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Momente des Erinnerns" Momente des Erinnerns
Band 3. VorLesebücher für die Altenpflege
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Der Lagerjunge" Reinhard Tischer
Der Lagerjunge
17 Jahre in Baracken 1945-1962
Mehr erfahren »

Navigationsübersicht / Sitemap

zum Shop  |   Bestellen  |   Gewinnen  |   Termine  |   Leserstimmen  |   Wir über uns  |   Lesecke
Modernes Antiquariat  |   Flyer  |   Plakate  |   Schuber  |   Lesezeichen  |   Postkarten  |   Aufsteller  |   Videoclip  |   Dekohilfe  |   Anzeigen

Themen