Leserstimmen

Bild Momente des Erinnerns


Zur Übersicht »
:: In einer Tagespflegestelle vorgelesen. Anschließend wurden Erinnerungen ausgetauscht. Es wurde gestaunt und viel gelacht. Die Bücher sind super. Danke!
Marion Müller, Wuppertal

::
Bei den Zuhörern kamen Erinnerungen hoch und es wurde viel gelacht über die Lausbubenstreiche.
Steffi Kalsow, Leipzig

::
Bei den Zuhörern wurden viele Erinnerungen geweckt und es gab ein angeregtes Gespräch. Sehr gut kam die Geschichte mit dem gekochten Wecker an (Band 3).
Marita Bludau, Essen

::
Die Zuhörer waren aufmerksam, erkannten sich wieder und haben selber erzählt.
Waltraud Hartung, Oldendorf

::
Man kann gut mit diesen Büchern arbeiten.
Heike Etermach, Kelheim

::
Insbesondere Patienten, die sich wenig artikulieren können, lieben ihre Bücher. Sie werden herrlich ruhig und ich stelle fest, dass sie "innerlich nachdenken". Ich freue mich über weitere Bücher.
Christina Panzer, Wunsiedel

::
Die Zuhörer waren voller Freude. Es gibt dann immer viel zu erzählen aus früheren Zeiten. Erinnerungen werden geweckt.
Nadine Blszcyk, Siedenbrunzow

::
Die Heimbewohner lieben die Geschichten. Sie erinnern sich, erzählen selbst von früher, zeigen Gefühle, da sie vieles auch selbst erlebt haben.
Katrin Angeli, Lützen

:: Die Zuhörer finden sich in den Geschichten selbst wieder. Es macht Freude, daraus zu lesen oder auch zuzuhören.
Veronika Mülhausen, Riegelsberg

::
Die Reaktion der Zuhörer ist mehr als positiv. Endlich die richtigen Bücher. Bitte weitermachen.
Jürgen Berten, Hanau

::
Ich arbeite in einem Altenwohnstift und bin sehr begeistert von Ihrer Reihe "Momente des Erinnerns". Egal, ob geistig verwirrt oder noch "voll da", unsere Bewohner lieben die Geschichten und werden gar nicht müde, sie immer wieder zu hören. Sogar in unserem Literaturkreis, in dem auch anspruchsvollere Litertatur behandelt wird, sind sie der Renner. Ich wünsche mir noch mehr Folgen dieser Reihe, die Geschichten der ersten 4 Bände kann ich inzwischen fast auswendig. Mit herzlichem Dank bin ich Ihre
Dagmar Jordan

:: Als Heimleiterin veranstalte ich wöchentlich Leseabende. Es ist immer schwierig kurze Geschichten zu finden. Diese Bücher sind einfach super, gefallen den Heimbewohnern sehr.
Heike Krause, Zittau

::
Die Zuhörer zeigten positive Reaktionen. Viele Erinnerungen an ähnliche Erlebnisse wurden geweckt und darüber gesprochen. Oft heißt es: Bring doch mal wieder deine Bücher mit zum Vorlesen.
Ursula Kiesewetter, Dillenburg


:: Die Reaktion der Zuhörer war so toll - mit keinem anderen Buch zu vergleichen!
Ilse Leibig, Uchte

:: Ich arbeite als Ergotherapeutin im Seniorenbereich und habe schon sehr viele Gruppenstunden mit den Zeitgutgeschichten bestückt. Sie kommen sehr positiv an und regen zum Erzählen an. Weiter so!
Sabine Brandes, Braunschweig

:: Die Bewohner sind von den Texten angetan und erzählen angeregt aus ihrer Jugendzeit.
Herma Hofmann, Bad Windsheim

::  Das Buch ist super toll. Unsere Bewohner konnten mir viel erzählen. Es ist nicht nur interessant für unsere Bewohner, sondern auch für mich. Danke.
Mariele Büter, Legden

:: Die Reaktionen sind durchweg positiv. Ganz besonders bei der Arbeit mit dementen Personen ist es erstaunlich, wie Erinnerungen hervorgelockt werden und wie aufmerksam plötzlich alle werden.

::
Erstaunlich gut! - Ich lese die kurzen Geschichten im Kreis von demenziell Erkrankten und ich habe jedesmal die volle Aufmerksamkeit. Nach dem Lesen der Geschichte kommt man ins Gespräch und viele teilen gewisse Erinnerungen in den Geschichten! Einfach toll! Die lustigen Geschichten bringen alle zum Lachen.
Alexandra Rauf, Glashütten

:: Die Zuhörer nicken, schmunzeln oder man vernimmt ein ja, ja...
Für mich als Vorleserin sehr interessant, aus alten Lebensgeschichten zu hören.
Christa Fuhrmann-Hargreaves, Fritzlar

:: "Momente des Erinnerns", "Damals bei Oma und Opa", "Wo morgens der Hahn kräht", "Gegessen wird immer", "Kinder des Jahrhunderts" - wenn ich diese Bücher in einem Seniorenheim zum Vorlesen hervorhole, strahlen die Bewohner. Die Geschichten sind toll. Wir haben schon viel gelacht, aber auch Tränen sind geflossen und es wird im Anschluss viel von den Bewohnern erzählt. Ich liebe diese Bücher, weil ich vieles dadurch selbst kennenlerne.
Marion Brademann, Berlin

:: Die älteren und pflegebedürftigen Menschen haben sich gefreut und ich wäre dankbar für ähnliche Lektüre zum Vorlesen.
Uschi Siebert, Spangenberg

:: Die Texte kamen gut an - sehr gut geeignet für die Biografiearbeit.
Renate Becker, Hilchenbach

:: Die Reaktionen auf Erinnerungen ist immer die gleiche. Eine Mischung aus vielen Emotionen. Als Biografiearbeitsbegleiterin und zur einfachen Unterhaltung eine gute Hilfe.
Corda Rudolph, Görkwitz

:: Selbst Senioren, die sich sonst introvertiert verhalten, beteiligen sich auf einmal mit vergleichbaren eigenen Erlebnissen am Gespräch und wollen zu Wort kommen. Besonders solche Geschichten, die Glaubens- und Lebenseinstellungen betreffen, werden favorisiert.
Hans Linse, Plettenberg

:: Die Reaktion war total positiv - glänzende Augen, ständiges Lächeln. Eine Verbesserung ist nicht nötig. Total gut. Danke.
Karin Merk, Bad Salzuflen

:: Meine Zuhörer im Alter von 83 bis 98 Jahren waren sehr angetan von den Geschichten und erzählten von ihren eigenen Erlebnissen; so wie es wohl geplant ist.
Frauke Heutling, Wennigsen

:: Sehr gut! Die Zuhörer erinnern sich sehr gut an die Zeit und wie es damals war.
Andrea Hertle, Wolfsburg

:: Die Zuhörer waren begeistert.
Christof Mayer, Tübingen

:: Sehr gut; da die Aufmerksamkeitsspanne nur kurz ist, sind die Texte von der Länge her sehr geeignet, thematisch sowieso!
Simone Wirminghaus, Schneverdingen

:: Die kurzen Geschichten machen interessiertes Zuhören möglich. Die Zuhörer konnten sich identifizieren und wenn nötig mit eigenen Worten ergänzen. Meist wurden anschließend im Gespräch alte Erinnerungen wach.
Bettina Eickhoff, Augsburg

:: Die Bücher von Zeitgut sind bei der Biografiearbeit sehr nützlich.
Kirsten Wiehemeier, Schieder

Buchtipps

Foto: Claudia Hautumm pixelio.de
Lesebeispiele »
Erinnerungen an Weihnachten
zur Übersicht Reihe Zeitgut
Buchcover NEU
Band 31. Im Konsum gibts Bananen
Alltagsgeschichten aus der DDR
1946–1989
Mehr erfahren »
Unsere Heimat - unsere Geschichten Band 30. Unsere Heimat - unsere Geschichten. Wenn Erinnerungen lebendig werden. Rückblenden 1921 bis 1980
Mehr erfahren »
Als wir Räuber und Gendarm spielten Band 29. Als wir Räuber und Gendarm spielten. Erinnerungen von Kindern an ihre Spiele. 1930-1968
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Trümmerkinder" Band 28. Trümmerkinder
Erinnerungen 1945-1952
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Kriegskinder erzählen" Band 27. Kriegskinder erzählen
Erinnerungen 1939-1945 
Mehr erfahren »
zum Shop
Klick zum Buch "Damals bei Oma und Opa" Damals bei Oma und Opa
30 Zeitzeugen erinnern sich an ihre Großeltern. Originalausgabe, gebundene Geschenkausgabe.
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Aus Großmutters Zeiten" Aus Großmutters Zeiten
Erinnerungen an meine Kindheit und Jugend in Pommern 1926-1945
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Späte Früchte" Florentine Naylor
Späte Früchte für die Seele
Gedanken, die das Alter erquicken
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Momente des Erinnerns" Momente des Erinnerns
Band 3. VorLesebücher für die Altenpflege
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Der Lagerjunge" Reinhard Tischer
Der Lagerjunge
17 Jahre in Baracken 1945-1962
Mehr erfahren »
Bild oben mit leuchtenden Kerzen von Claudia Hautumm, www.pixelio.de

Navigationsübersicht / Sitemap

zum Shop  |   Bestellen  |   Gewinnen  |   Termine  |   Leserstimmen  |   Wir über uns  |   Lesecke
Modernes Antiquariat  |   Flyer  |   Plakate  |   Schuber  |   Lesezeichen  |   Postkarten  |   Aufsteller  |   Videoclip  |   Dekohilfe  |   Anzeigen

Themen