Leserstimmen 

Bild Pommern auf der Flucht 1945

Zurück zum Buch »
:: Das Buch ist spannend und interessant, auch durch die persönlichen Berichte. Mein Wissen wurde aus einer anderen Sicht ergänzt. Erschütternd ist das Leid/Elend der Zivilisten.
Gudrun Kutz, Bad Doberan

::
Sehr gut. Informativ und interessant. Furchtbare Schicksale.
Gisela Niemann, Bremen

::
Sehr gut. Hervorragende Recherche. Gute Darstellung der Geschehnisse. Fast schon Geschichtsunterricht.
Hans-Joachim Rudert, Lüdenscheid

::
Danke für die schnelle Lieferung des gewünschten Buches. Ich habe noch einmal meine Flucht über die Ostsee (Hela-Swinemünde) erlebt. Wie sinnlos sind doch Kriege. So viel Leid und Grausamkeit.
Gisela Pisazyk, Leipzig

::
Wegen geplanter Ostseeradreise Stettin - Danzig Interesse geweckt. Buch sehr sachlich und informativ. Seite 294 Vaters Rettungsschiff "Alletta Noot" korrekt aufgelistet.
Albin Huber, Kempten

::
Ein guter Rückblick in meine Jugend.
Armin Bock, Leichlingen

::
Sehr ausführliche und informative Schilderung der damaligen Kriegserlebnisse. Gute Einleitung der Kapitel mit Quellen- und Literaturverzeichnis.
Jürgen Henke, Kerpen

::
Das Buch ist hervorragend. Es trifft die damalige Zeit haargenau! Ich bin Zeitzeuge.
Erika Lakawe, Reutlingen

::
Habe viele Prallelen, wenn auch jünger, erlebt: Brennendes Stargard schon menschenleer. Brennender Stall mit brüllenden Kühnen - keiner hilft. Russen vor dem Einmarsch - furchtbare Erinnerungen. Das Buch hat mir sehr, sehr gut gefallen. Auch für Kinder und Enkel geeignet.
Bernd Klingbeil, Traunreut

::
Wer das Kriegsende mitgemacht und überlebt hat, ist in besonderer Weise berührt. Die dramatische Rettung von Menschen aus Pommern und den übrigen Ostgebieten ist super geschildert.
Eckart Toussaint, Stuttgart

::
Das Buch war für mich deshalb von großem Interesse, da mein Vater als Matrose bei der Rettung der Flüchtlinge beteiligt war. Ein hervorragendes und sehr gut recherchiertes Buch.
Herbert Ohst, 92318 Neumarkt/OPf.

::
Heinz Schön ist ein hervorragender Autor. Seine Nachforschungen und Aufzeichnungen sind präzise und absolut glaubwürdig. Ein Buch welches nicht dem "Zeitgeist" unterliegt.
Friedrich Jonach, Töplitsch

::
Großartig! Ich bin tief beeindruckt, fühlte mich in meine Jugendzeit katapultiert, als ich 1943 aus Swinemünde evakuiert, über Köslin, Greifswald, Stendal geflüchtet und schließlich in Rostock gelandet bin. Ein hervorragendes Zeitzeugnis!!
Brigitte Köppen, 18069 Rostock

Ich bin im März 1945 aus Kolberg mit meiner Mutter und 2 Brüdern über die Ostsee geflohen. Da ich erst 9 Jahre alt war, kann ich mich nicht mehr an Einzelheiten erinnern. Aber in dem Buch ist alles sehr realistisch beschrieben, was sich in den pommerschen Ostseehäfen abgespielt hat. Man kann dem Autor Heinz Schön nur danken.
Wolfgang Kramp, Hinte

:: Ich hatte Gänsehaut, sehr gut beschrieben. Die armen Flüchtlinge.
Jens Rinkleib, Leipzig

:: Dieses Buch ist ein Bericht über diese unselige Zeit wie kaum eine anders. Für mich Geschichte erster Güte.
Elisabeth Kleemann, Rostock

:: Ein sehr gutes Buch mit vielen Informationen über die tragischen Monate vor Kriegsende.
Erwin Balzer, Winnenden 

::
Sehr gut recherchiert. Dieses Mal gebe ich hier die Meinung meiner Mutter (noch eine eifrige Leserin) wieder. Ich habe ihr das Buch zum 92. Geburtstag im Juli geschenkt. Meine Mutter ist mit meiner Schwester, ihren Eltern und Freunden am 6.3.1945 von Gotenhafen mit dem Schiff geflüchtet. Sie bestätigt dem Autor eine sehr genaue Wiedergabe der dortigen Ereignisse. Als Zeitzeugin ist sie ganz begeistert von dem Buch, auch wenn nicht so schöne Erinnerungen geweckt werden.
Heidi Wosnitza, am 28.07.2013 aus der Thalia-Buchhandlung in Düsseldorf

:: Großartig, erschütternd in den persönlichen Erlebnissen!
Walter Heinemann, Coburg

:: Ein sehr bewegendes Buch. So etwas darf nie wieder geschehen!
Rita Reuter, Johannesberg

:: Ich bin am Zarnowitzer See geboren. Das Buch ist eine Reise in eine furchtbare Vergangenheit.
Helmuth Hoffmann, Großkratzenburg

Buchtipps

zur Übersicht Reihe Zeitgut
Buchcover NEU
Band 31. Im Konsum gibts Bananen
Alltagsgeschichten aus der DDR
1946–1989
Mehr erfahren »
Unsere Heimat - unsere Geschichten Band 30. Unsere Heimat - unsere Geschichten. Wenn Erinnerungen lebendig werden. Rückblenden 1921 bis 1980
Mehr erfahren »
Als wir Räuber und Gendarm spielten Band 29. Als wir Räuber und Gendarm spielten. Erinnerungen von Kindern an ihre Spiele. 1930-1968
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Trümmerkinder" Band 28. Trümmerkinder
Erinnerungen 1945-1952
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Kriegskinder erzählen" Band 27. Kriegskinder erzählen
Erinnerungen 1939-1945 
Mehr erfahren »
zum Shop
Klick zum Buch "Damals bei Oma und Opa" Damals bei Oma und Opa
30 Zeitzeugen erinnern sich an ihre Großeltern. Originalausgabe, gebundene Geschenkausgabe.
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Aus Großmutters Zeiten" Aus Großmutters Zeiten
Erinnerungen an meine Kindheit und Jugend in Pommern 1926-1945
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Späte Früchte" Florentine Naylor
Späte Früchte für die Seele
Gedanken, die das Alter erquicken
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Momente des Erinnerns" Momente des Erinnerns
Band 3. VorLesebücher für die Altenpflege
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Der Lagerjunge" Reinhard Tischer
Der Lagerjunge
17 Jahre in Baracken 1945-1962
Mehr erfahren »

Navigationsübersicht / Sitemap

zum Shop  |   Bestellen  |   Gewinnen  |   Termine  |   Leserstimmen  |   Wir über uns  |   Lesecke
Modernes Antiquariat  |   Flyer  |   Plakate  |   Schuber  |   Lesezeichen  |   Postkarten  |   Aufsteller  |   Videoclip  |   Dekohilfe  |   Anzeigen

Themen