Leserstimmen 

Bild Zwei deutsche Lebenswege zwischen Diktatur und Demokratie 

Zurück zum Shop »
:: Die Schilderungen und Gedankengänge von Hannelore Grimm über ihre US-Reise und den Begegnungen mit "Wessis" fand ich aufschlussreich.
Annette Garnier, Bielefeld

::
Sehr interessant! Im Vergleich zur Familie meiner Mutter, hatten die Menschen im Osten, glaube ich viel mehr mitgemacht. Welche Schicksale! Ihre Bücher sollten Pflichtlektüre werden.
Dorothea Martin, Reppenstedt

::
Dear Dr. Mruck, I came home from work and the package with your book arrived. I've got it open now and am reading it over dinner. Thank you very much for letting me know about this. My German is working just fine! Sincerely, Rob
Dear Dr. Mruck, I am moved already. From the introduction by Helmut Freiwald, who referred to Roman Herzog's plea for understanding between the people of a divided Germany, to Frau Grimm's graphic description of the final chaotic days of a field hospital on the front, the emotion is palpable. Her description of being moved to care for you not as a faceless "bauchscuss" but as an individual, reveals a resilience of her spirit that is difficult to fathom. I am eagerly continuing through your early exchanges of letters describing your family backgrounds to one another. It is powerful. As is my habit, I scanned through all the pictures and captions of the book before I started, and I must say, you and Marlene were quite a striking pair on your wedding day. She is a beauty, and your smile is so big it would have touched the back of your head if not for your ears!
Looking forward to reading on. MfG, Rob

::
Sehr beeindruckend!
Margit Iwand, Hitzacker

:: 
... Zwei Menschen bauen Brücken. Das Buch ist ein unsentimentaler Erinnerungsbericht zweier Zeitzeugen. Einfach gut!!
Gerhard Schmidt, Jatztnick

:: Das Buch ist interessant, abwechslungsreich und sehr gut zu lesen. Besonders haben mir die detaillierten Reiseberichte gefallen. Beide Personen stehen stellvertretend für die vielen Soldaten und Krankenschwestern des Zweiten Weltkrieges.
Ulrich Mühlberger, Frankfurt


::
Wunderbar! So kann man auch Geschichte vermitteln - eine Zeitreise in die Vergangenheit und Gegenwart, die vieles relativiert.
Marga Aust, Untergruppenbach

:: Ein sehr, sehr gutes Buch.
Uta Vagianos, Salonica, Griechenland


Buchtipps

zur Übersicht Reihe Zeitgut
Buchcover NEU
Band 31. Im Konsum gibts Bananen
Alltagsgeschichten aus der DDR
1946–1989
Mehr erfahren »
Unsere Heimat - unsere Geschichten Band 30. Unsere Heimat - unsere Geschichten. Wenn Erinnerungen lebendig werden. Rückblenden 1921 bis 1980
Mehr erfahren »
Als wir Räuber und Gendarm spielten Band 29. Als wir Räuber und Gendarm spielten. Erinnerungen von Kindern an ihre Spiele. 1930-1968
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Trümmerkinder" Band 28. Trümmerkinder
Erinnerungen 1945-1952
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Kriegskinder erzählen" Band 27. Kriegskinder erzählen
Erinnerungen 1939-1945 
Mehr erfahren »
zum Shop
Klick zum Buch "Damals bei Oma und Opa" Damals bei Oma und Opa
30 Zeitzeugen erinnern sich an ihre Großeltern. Originalausgabe, gebundene Geschenkausgabe.
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Aus Großmutters Zeiten" Aus Großmutters Zeiten
Erinnerungen an meine Kindheit und Jugend in Pommern 1926-1945
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Späte Früchte" Florentine Naylor
Späte Früchte für die Seele
Gedanken, die das Alter erquicken
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Momente des Erinnerns" Momente des Erinnerns
Band 3. VorLesebücher für die Altenpflege
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Der Lagerjunge" Reinhard Tischer
Der Lagerjunge
17 Jahre in Baracken 1945-1962
Mehr erfahren »

Navigationsübersicht / Sitemap

zum Shop  |   Bestellen  |   Gewinnen  |   Termine  |   Leserstimmen  |   Wir über uns  |   Lesecke
Modernes Antiquariat  |   Flyer  |   Plakate  |   Schuber  |   Lesezeichen  |   Postkarten  |   Aufsteller  |   Videoclip  |   Dekohilfe  |   Anzeigen

Themen