Zeitgut-Startseite
 

 
 

Kurze Schnellsuche
 
Verwenden Sie kurze Stichworte, um ein Buch zu finden.
Erweiterte Suche

Programmübersicht
 :: Sammlung der Zeitzeugen
 :: Zeitgut, Reihe
 Weitere Informationen
 Auswahl
 DDR-Geschichten
 Dorfgeschichten
 Feldpost
 Frauen bei Zeitgut
 Hörbuch
 Originalausgabe
 Regional
 Schicksale
 Schuber
 Schulzeit
 Tiergeschichten
 VorLesebücher Altenpflege   Frauen
 Weihnachten

Neuerscheinungen »
Unvergessene Weihnachten - Schuber spezial
Unvergessene Weihnachten - Schuber spezial
EURO 24,90

Warenkorb »
0 Produkte


Bestseller
01.Beckmann, Horst
Aus Großmutters Zeiten
(in Stargard)
02.Ein Stück Berlin. Zeitgut Auswahl
03.Schwuchow, Norbert
Pommersche Erinnerungen
04.Summ, Erika
Schäfers Tochter
(im Hohenloher Land)
05.Bildt, Hildegard
Jora und Knopotschka
(im Havelland)
06.Buddatsch, Egon
Abschied von Danzig
07.Rinnebach, Wolfgang
Die Laube
(in Berlin)
08.Bender-Rasmuß, Rosemarie
Buckow meine Liebe
(in Buckow)
09.Hellmich, Heinz
Mit Zimt und Zucker
(in Fredeburg)
10.Schülke, Klaus W.
Eine Berliner Schulzeit im heißen und im kalten Krieg

Weiterempfehlen
 
Empfehlen Sie dieses Buch einfach per eMail weiter.

Newsletter »
E-Mail


Ihr Name

Informationen
  • Willkommen
  • Impressum
  • AGB
  • Widerrufsbelehrung
  • Datenschutzerklärung
  • Lieferung
  • Versandkosten
  • Haftungsausschluss
  • Kontakt

  • Bohnert, Eva
    Zwischen Angst und Hoffnung
    (in Hamburg)

    In den Warenkorb

    Tagebuch einer Hamburger Schülerin 1945-1946

    80 Seiten, 10 Fotos, 1 Dokument. Broschiert. Sammlung der Zeitzeugen (23), Zeitgut Verlag, Berlin.

    Preisreduziert

    ISBN: 3-933336-71-6, EURO 5,90

    Weitere Informationen
    Leserstimmen (Bewertungen) »

    Übersicht zur Sammlung der Zeitzeugen »
    Zum nächsten Band Sammlung der Zeitzeugen »
    Zum vorherigen Band Sammlung der Zeitzeugen »


    Hamburg-Farmsen, Januar 1945 bis April 1946. Mit ihren Tagebuch- Aufzeichnungen skizziert die Schülerin Eva Hübler das Portrait einer jungen Deutschen im Kriegsende und im Neubeginn. Neben Notizen über das Alltagsleben stehen Beobachtungen, Urteile und Kommentare zu militärischen und gesellschaftlichen Ereignissen.

    Im relativ großen Haus der Hüblers rückt die Familie der Not gehorchend enger zusammen, Verwandte kommen hinzu, deren Wohnungen durch Bomben zerstört sind. Der reguläre Schulbetrieb im Hamburg-Farmsen wird eingestellt, weil das Schulhaus nicht mehr beheizt werden kann und später zum Notlazarett wird. Die tägliche Beschaffung der Lebensmittel für den auf neun Personen angewachsenen Haushalt erfordert mit stundenlangem Anstehen den Einsatz der Eltern und aller Kinder. Bombenalarme und Tieffliegerangriffe unterbrechen das Schlangestehen vor den Läden.

    Die 15jährige Eva freut sich über Hilfseinsätze, die sie für den »Endsieg« leisten kann. Am 1. Mai 1945, nach der Radiomeldung über Hitlers Tod, notiert sie: »Ich glaube sicher, dass der Führer noch zuletzt an seine Jugend gedacht hat, dass wir ihn und seine Idee im Herzen weiter tragen. Wir werden es tun, auch wenn die Engländer hier sind«.

    Als am 11. Oktober 1945 in Hamburg der Schulbetrieb wieder beginnt, vertraut sie ihrem Tagebuch an, wie sehr sie sich über die »Tommys« ärgert, weil deren Panzer auf dem Schulhof herumstehen. Und am 20. April 1946 schreibt die nun Sechzehnjährige »Heute ist ein denkwürdiger Tag, des Führers Geburtstag...«

    Eva Hübler hat erst allmählich begreifen können, dass ihr viele Wahrheiten bis zum 15. Lebensjahr vorenthalten waren. Sie gehört zur Generation der Deutschen, die durch den Nationalsozialismus erzogen und geprägt wurden, aufgewachsen am Rande Hamburgs in einem wohlbehüteten bürgerlichen Elternhaus.

    Zum Autor:
    Eva Bohnert, geborene Hübler, geb. 1930 in Hamburg, aufgewachsen in Hamburg-Farmsen. 1951 bis 1953 Ausbildung zur Kindergärtnerin; 1955 Heirat eines Witwers mit zwei Kindern und Geburt des Sohnes. 1965 Umzug nach Baden- Württemberg, 1966 in die deutsche Exklave Büsingen bei Schaffhausen/Schweiz. Zeitweilige Arbeit als Postzustellerin. Eva Bohnert ist seit 2001 verwitwet und lebt in Büsingen, wo sie sich in der evangelischen Kirchengemeinde engagiert.

    Kunden, die dieses Buch gekauft haben, haben auch folgende Bücher gekauft:
    In schweren Zeiten braucht man Glück
    In schweren Zeiten braucht man Glück
    Abhauen oder hierbleiben. Reihe DDR-Geschichten. Band 1
    Abhauen oder hierbleiben. Reihe DDR-Geschichten. Band 1
    Damals bei Oma und Opa
    Damals bei Oma und Opa
    Unvergessene Schulzeit. 1914-1945, Band 3
    Unvergessene Schulzeit. 1914-1945, Band 3
    Getäuscht und verraten. Gebundene Ausgabe
    Getäuscht und verraten. Gebundene Ausgabe
    Als wir Frauen stark sein mußten. Zeitgut Auswahl
    Als wir Frauen stark sein mußten. Zeitgut Auswahl



    Copyright © 2005 Zeitgut Verlag GmbH
    Powered by osCommerce