Zeitgut-Startseite
 

 
 

Kurze Schnellsuche
 
Verwenden Sie kurze Stichworte, um ein Buch zu finden.
Erweiterte Suche

Programmübersicht
 :: Sammlung der Zeitzeugen
 :: Zeitgut, Reihe
 Weitere Informationen
 Auswahl
 DDR-Geschichten
 Dorfgeschichten
 Feldpost
 Frauen bei Zeitgut
 Hörbuch
 Originalausgabe
 Regional
 Schicksale
 Schuber
 Schulzeit
 Tiergeschichten
 VorLesebücher Altenpflege   Frauen
 Weihnachten


Warenkorb »
0 Produkte


Bestseller
01.Beckmann, Horst
Aus Großmutters Zeiten
(in Stargard)
02.Ein Stück Berlin. Zeitgut Auswahl
03.Schwuchow, Norbert
Pommersche Erinnerungen
04.Summ, Erika
Schäfers Tochter
(im Hohenloher Land)
05.Bildt, Hildegard
Jora und Knopotschka
(im Havelland)
06.Buddatsch, Egon
Abschied von Danzig
07.Rinnebach, Wolfgang
Die Laube
(in Berlin)
08.Bender-Rasmuß, Rosemarie
Buckow meine Liebe
(in Buckow)
09.Hellmich, Heinz
Mit Zimt und Zucker
(in Fredeburg)
10.Schülke, Klaus W.
Eine Berliner Schulzeit im heißen und im kalten Krieg

Weiterempfehlen
 
Empfehlen Sie dieses Buch einfach per eMail weiter.

Newsletter »
E-Mail


Ihr Name

Informationen
  • Willkommen
  • Impressum
  • AGB
  • Widerrufsbelehrung
  • Datenschutzerklärung
  • Lieferung
  • Versandkosten
  • Haftungsausschluss
  • Kontakt

  • Laage, Karl Ernst
    Spurensuche in Moskau und Twer

    In den Warenkorb

    Erinnerungen an Menschen, Gebäude und Arbeitslager

    112 Seiten, zahlreiche Fotos. Broschiert. Sammlung der Zeitzeugen (59), Zeitgut Verlag, Berlin.

    ISBN: 3-86614-125-4, EURO 9,90

    Weitere Informationen
    Leserstimmen (Bewertungen) »
    Informationen für Buchhandel und Presse »

    Übersicht zur Sammlung der Zeitzeugen »
    Zum nächsten Band Sammlung der Zeitzeugen »
    Zum vorherigen Band Sammlung der Zeitzeugen »


    Zum Buch
    Karl Ernst Laage verknüpft in seinem Buch Eindrücke mehrerer Russland-Reisen mit seinen Erinnerungen an die Jahre in russischen Arbeitslagern. Er war nicht wie die meisten deutschen Kriegsgefangenen in Kohlegruben oder Steinbrüchen eingesetzt, sondern auf Baustellen in Moskau und in Twer, wo er an der Restaurierung alter Gebäude, am Aus- und Neubau öffentlicher und Wohngebäude beteiligt war. Ob Puschkin-Haus in Moskau oder Wohnkomplex in Twer an der Wolga, der Autor nimmt den Leser mit an jene Orte, wo er als Kriegsgefangener von 1945 bis 1950 lebte und arbeitete. Er lässt jene Jahre sowohl aus der Sicht des ehemaligen Kriegsgefangenen als auch aus dem Blickwinkel eines heutigen Russland-Besuchers lebendig werden. Viele seiner Episoden bieten zugleich Einblicke in den städtischen Alltag der Nachkriegszeit in Russland.

    Zum Autor:
    Karl Ernst Laage, Prof. Dr., geb. 1920 in Kiel, Abitur an der Kieler Gelehrtenschule (altsprachliches Gymnasium), Fronteinsatz im Zweiten Weltkrieg, fünf Jahre in russischer Gefangenschaft, Studium der Germanistik, Latinistik und Slawistik in Kiel und Tübingen, Lehrer (zuletzt Direktor) an einem Husumer Gymnasium, Gründer des Storm-Museums in Husum, Präsident der Storm-Gesellschaft, lange Zeit Professor an der Universität Kiel. Zahlreiche Veröffentlichungen zu Theodor Storm, Thomas Mann und Iwan Turgenjew sowie zu anderen Themen der Literatur.

    Kunden, die dieses Buch gekauft haben, haben auch folgende Bücher gekauft:
    Döring, Hans (Hg.)<br>Hätten wir doch Flügel
    Döring, Hans (Hg.)
    Hätten wir doch Flügel
    Irene und Ernst Guicking<br>Sei tausendmal gegrüßt
    Irene und Ernst Guicking
    Sei tausendmal gegrüßt
    Bohnert, Eva<br>Zwischen Angst und Hoffnung<br>(in Hamburg)
    Bohnert, Eva
    Zwischen Angst und Hoffnung
    (in Hamburg)
    Ragnar Tessloff<br>Als Hitler meine Geige verspielte
    Ragnar Tessloff
    Als Hitler meine Geige verspielte
    Pacyna, Hasso<br>Ein deutscher Junge weint nicht
    Pacyna, Hasso
    Ein deutscher Junge weint nicht
    Udke, Gerwin<br>Schreib so oft Du kannst
    Udke, Gerwin
    Schreib so oft Du kannst



    Copyright © 2005 Zeitgut Verlag GmbH
    Powered by osCommerce