Zeitgut-Startseite
 

 
 

Kurze Schnellsuche
 
Verwenden Sie kurze Stichworte, um ein Buch zu finden.
Erweiterte Suche

Programmübersicht
 :: Sammlung der Zeitzeugen
 :: Zeitgut, Reihe
 Weitere Informationen
 Auswahl
 DDR-Geschichten
 Dorfgeschichten
 Feldpost
 Frauen bei Zeitgut
 Hörbuch
 Originalausgabe
 Regional
 Schicksale
 Schuber
 Schulzeit
 Tiergeschichten
 VorLesebücher Altenpflege   Frauen
 Weihnachten

Neuerscheinungen »
Unvergessene Weihnachten - Schuber spezial
Unvergessene Weihnachten - Schuber spezial
EURO 24,90

Warenkorb »
0 Produkte


Bestseller
01.Schön, Heinz
Pommern auf der Flucht. 1945
02.Peeters, Dieter
Vermißt in Stalingrad
03.Banaszak, Harry
Keiner hat mich je gefragt
04.Grimm, Hannelore; Mruck, Armin
Zwei deutsche Lebenswege zwischen Diktatur und Demokratie
05.Schwuchow, Norbert
Pommersche Erinnerungen
06.Loeck, Hans-Werner
Die Brücke über den Embach
07.Abel, Werner
Spasibo Iwan - Danke Soldat
08.Volkmann, Ingrid
Vom Dritten Reich zur Nachkriegszeit
09.Summ, Erika
Schäfers Tochter
(im Hohenloher Land)
10.Mautschke, Joachim
Ich komme aus Juliusburg

Weiterempfehlen
 
Empfehlen Sie dieses Buch einfach per eMail weiter.

Newsletter »
E-Mail


Ihr Name

Informationen
  • Willkommen
  • Impressum
  • AGB
  • Widerrufsbelehrung
  • Datenschutzerklärung
  • Lieferung
  • Versandkosten
  • Haftungsausschluss
  • Kontakt

  • Schaaf, Günter
    Als Zwangsarbeiter in Frankreich

    In den Warenkorb

    1945 bis zur Flucht 1948

    242 Seiten, zahlreiche Fotos, 7 Karten
    Broschur.
    Sammlung der Zeitzeugen (64),
    Zeitgut Verlag, Berlin.

    ISBN: 3-86614-130-0, EURO 12,90

    Weitere Informationen
    Leserstimmen (Bewertungen) »

    Übersicht zur Sammlung der Zeitzeugen »
    Zum nächsten Band Sammlung der Zeitzeugen »
    Zum vorherigen Band Sammlung der Zeitzeugen »


    Zum Buch
    Im Frühjahr 1948 gelang dem damals 22jährigen Günter Schaaf die Flucht aus französischer Gefangenschaft. Es war sein dritter Versuch, nach Deutschland zurück zu kehren, nachdem er 1945 als amerikanischer Kriegsgefangener auf den berüchtigten Rheinwiesen an die Franzosen überstellt wurde und sich von da an als Zwangsarbeiter fühlte.

    Günter Schaaf hat nicht nur ein spannendes und wichtiges Zeitdokument über das Leben deutscher Kriegsgefangener in der französischen Landwirtschaft in der Nachkriegszeit geschrieben. Er hat sich auch mit der Schuld am Tod von vermutlich 700.000 deutschen Soldaten befasst, die in amerikanischen und französischen Lagern nach dem Ende des Krieges zu Tode gekommen sind. Er klagt an, weil er überzeugt davon ist, dass ihr Tod hätte vermieden werden können.

    Zum Autor:
    Günter Schaaf, geb. 1925 in Braunschweig. Humanistisches Gymnasium, Abgang April 1943 mit Reifevermerk. Zur Luftwaffe eingezogen, Ausbildung als Flugzeugführer, Besuch der Luftkriegsschule 4 in Fürstenfeldbruck bis Juli 1944. Danach Ausbildung zum Jagdflieger und Einsatz. Französische Kriegsgefangenschaft vom 20. April 1945 bis 1. Mai 1948. Danach Abitur an der früheren Schule, Ausbildung zum Rechtspfleger, mehrere Jahre Tätigkeit im niedersächsischen Justizdienst. Von 1960 bis zum Ruhestand am 1. Januar 1987 im Deutschen Patentamt in München tätig. Günter Schaaf ist verheiratet.

    Kunden, die dieses Buch gekauft haben, haben auch folgende Bücher gekauft:
    Kriegskinder erzählen. 1939-1945. Klappenbroschur
    Kriegskinder erzählen. 1939-1945. Klappenbroschur
    Abhauen oder hierbleiben. Reihe DDR-Geschichten. Band 1
    Abhauen oder hierbleiben. Reihe DDR-Geschichten. Band 1
    Zwischen Kaiser und Hitler. Taschenbuch-Ausgabe
    Zwischen Kaiser und Hitler. Taschenbuch-Ausgabe
    Döpke, Oswald<br>Ich war Kamerad Pferd
    Döpke, Oswald
    Ich war Kamerad Pferd
    Zwölf Särge und kein Toter
    Zwölf Särge und kein Toter
    Unvergessene Weihnachten, Band 13, gebunden (2017)
    Unvergessene Weihnachten, Band 13, gebunden (2017)



    Copyright © 2005 Zeitgut Verlag GmbH
    Powered by osCommerce