Zeitgut-Startseite
 

 
 

Kurze Schnellsuche
 
Verwenden Sie kurze Stichworte, um ein Buch zu finden.
Erweiterte Suche

Programmübersicht
 :: Sammlung der Zeitzeugen
 :: Zeitgut, Reihe
 Weitere Informationen
 Auswahl
 DDR-Geschichten
 Dorfgeschichten
 Feldpost
 Frauen bei Zeitgut
 Hörbuch
 Originalausgabe
 Regional
 Schicksale
 Schuber
 Schulzeit
 Tiergeschichten
 VorLesebücher Altenpflege   Frauen
 Weihnachten


Warenkorb »
0 Produkte


Bestseller
01.Schön, Heinz
Pommern auf der Flucht. 1945
02.Peeters, Dieter
Vermißt in Stalingrad
03.Banaszak, Harry
Keiner hat mich je gefragt
04.Grimm, Hannelore; Mruck, Armin
Zwei deutsche Lebenswege zwischen Diktatur und Demokratie
05.Volkmann, Ingrid
Vom Dritten Reich zur Nachkriegszeit
06.Acker, Margitta
Vom Ostseestrand in fernes Land
07.Loeck, Hans-Werner
Die Brücke über den Embach
08.Abel, Werner
Spasibo Iwan - Danke Soldat
09.Christians, Lutz
Immer nach Westen
10.Schwuchow, Norbert
Pommersche Erinnerungen

Weiterempfehlen
 
Empfehlen Sie dieses Buch einfach per eMail weiter.

Newsletter »
E-Mail


Ihr Name

Informationen
  • Willkommen
  • Impressum
  • AGB
  • Widerrufsbelehrung
  • Datenschutzerklärung
  • Lieferung
  • Versandkosten
  • Haftungsausschluss
  • Kontakt

  • Balke, Wolfgang
    Nur nicht mit den Wölfen heulen

    In den Warenkorb

    Eine Jugend in Neuruppin 1945-1953

    136 Seiten, Fotos und Dokumente. Broschur. Sammlung der Zeitzeugen (13), Zeitgut Verlag, Berlin.

    ISBN: 3-933336-49-X, EURO 9,90

    Weitere Informationen
    Leserstimmen »
    Informationen für Buchhandel und Presse »

    Übersicht zur Sammlung der Zeitzeugen »
    Zum nächsten Band Sammlung der Zeitzeugen »
    Zum vorherigen Band Sammlung der Zeitzeugen »


    Wer nicht mit den Wölfen heult, hat es mitunter schwer. Dies galt auch und ganz besonders im Osten Deutschlands in der Geburtsphase des realen Sozialismus.

    Die Flucht vor der anrückenden Front im Januar 1945 verschlägt den jungen Wolfgang mit Mutter und Schwestern ins brandenburgische Neuruppin. Schon früh lernt er, in der Familie Verantwortung zu übernehmen. Im neuen politischen System jedoch erweist sich der gewitzte Junge - aus Sicht mancher Zeitgenossen - nicht immer als »lebensklug«: Allzu oft vertritt er eine eigene Meinung, die im Widerspruch zur offiziellen Denkweise steht. Wolfgang wird Mitglied der evangelischen »Jungen Gemeinde« und legt sich wiederholt mit Lehrern und Obrigkeitsvertretern an. Sein unangepaßtes Verhalten beschert ihm zahlreiche Schikanen, bis es im Frühjahr 1953 zum Eklat kommt ...

    Zum Autor:
    Wolfgang Balke, 1937 in Landsberg/Warthe (heute Gorzów Wielkopolski, Polen) geboren, Kindheit im Landkreis Landsberg, nach der Flucht 1945 in Neuruppin (Brandenburg). 1953 Flucht über Westberlin in die Bundesrepublik. 1956 Eintritt als Offiziersanwärter in die Luftwaffe der neugegründeten Bundeswehr. Ausbildung zum Hubschrauber-Fluglehrer, nach kurzer Tätigkeit als ziviler Hubschrauber-Berufspilot Eintritt in die Heeresfliegertruppe, Verwendungen als Truppenoffizier und als Stabsoffizier in verschiedenen Bereichen von NATO-Hauptquartieren, Pensionierung als Oberstleutnant 1994. Wolfgang Balke war verheiratet und hat drei Kinder. Er lebte in Kaiserslautern.

    Kunden, die dieses Buch gekauft haben, haben auch folgende Bücher gekauft:
    Mein zweites Zuhause bei Oma und Opa
    Mein zweites Zuhause bei Oma und Opa
    Trümmerkinder. Klappenbroschur
    Trümmerkinder. Klappenbroschur
    Kriegskinder erzählen. 1939-1945. Klappenbroschur
    Kriegskinder erzählen. 1939-1945. Klappenbroschur
    Stöckchen-Hiebe. Gebundene Ausgabe
    Stöckchen-Hiebe. Gebundene Ausgabe
    Kirchner, Wenderoth, Busch<br>Guten Morgen, Herr Lehrer
    Kirchner, Wenderoth, Busch
    Guten Morgen, Herr Lehrer
    Schlüssel-Kinder. Klappenbroschur
    Schlüssel-Kinder. Klappenbroschur



    Copyright © 2005 Zeitgut Verlag GmbH
    Powered by osCommerce