Zeitgut-Startseite
 

 
 

Kurze Schnellsuche
 
Verwenden Sie kurze Stichworte, um ein Buch zu finden.
Erweiterte Suche

Programmübersicht
 :: Sammlung der Zeitzeugen
 :: Zeitgut, Reihe
 Weitere Informationen
 Auswahl
 DDR-Geschichten
 Dorfgeschichten
 Feldpost
 Frauen bei Zeitgut
 Hörbuch
 Originalausgabe
 Regional
 Schicksale
 Schuber
 Schulzeit
 Tiergeschichten
 VorLesebücher Altenpflege   Frauen
 Weihnachten

Neuerscheinungen »
Zils, Jürgen<br>Jahrgang 37 erzählt
Zils, Jürgen
Jahrgang 37 erzählt

EURO 16,90

Warenkorb »
0 Produkte


Bestseller
01.Schön, Heinz
Pommern auf der Flucht. 1945
02.Peeters, Dieter
Vermißt in Stalingrad
03.Banaszak, Harry
Keiner hat mich je gefragt
04.Grimm, Hannelore; Mruck, Armin
Zwei deutsche Lebenswege zwischen Diktatur und Demokratie
05.Schwuchow, Norbert
Pommersche Erinnerungen
06.Loeck, Hans-Werner
Die Brücke über den Embach
07.Abel, Werner
Spasibo Iwan - Danke Soldat
08.Volkmann, Ingrid
Vom Dritten Reich zur Nachkriegszeit
09.Summ, Erika
Schäfers Tochter
(im Hohenloher Land)
10.Mautschke, Joachim
Ich komme aus Juliusburg

Weiterempfehlen
 
Empfehlen Sie dieses Buch einfach per eMail weiter.

Newsletter »
E-Mail


Ihr Name

Informationen
  • Willkommen
  • Impressum
  • AGB
  • Widerrufsbelehrung
  • Datenschutzerklärung
  • Lieferung
  • Versandkosten
  • Haftungsausschluss
  • Kontakt

  • Sielaff, Jörg
    Gespräch mit meinem vermissten Vater

    In den Warenkorb

    Was ich dem U-Boot-Offizier gerne erzählt hätte

    ca. 192 Seiten, Fotos, Broschiert. Sammlung der Zeitzeugen (84), Zeitgut Verlag, Berlin..
    Ersterscheinen 2019

    ISBN: 3-86614-267-6, EURO 14,90

    Weitere Informationen
    Leserstimmen (Bewertungen) »

    Übersicht zur Sammlung der Zeitzeugen »
    Zum nächsten Band Sammlung der Zeitzeugen »
    Zum vorherigen Band Sammlung der Zeitzeugen »


    1940-1978
    Diesen Text schreibe ich, da ich auch im Alter immer noch die Nachwirkungen spüre, ohne einen Vater aufgewachsen zu sein. Er starb, als ich knapp zwei Jahre alt war. In meiner Kindheit hatte ich einige väterliche Freunde, die mich liebevoll begleiteten. Dennoch habe ich stets meinen Vater vermisst.

    Die erste Stadt, die im Gespräch mit meinem Vater wichtig ist, war Kiel, die erste Stadt, wo wir als Kleinkinder wohnten. Nachdem wir dort ausgebombt waren, zogen wir, anstelle einer Evakuierung, nach Brückenberg in Schlesien, wo unser Opa Gutschmidt ganzjährig eine Ferienwohnung gemietet hatte. Im Februar 1945 mussten wir von dort vor den Russen fliehen und kamen nach Deggendorf im Bayerischen Wald. Hier erlebten wir das Kriegsende und die ersten Jahre danach.

    Kunden, die dieses Buch gekauft haben, haben auch folgende Bücher gekauft:
    Irene und Ernst Guicking<br>Sei tausendmal gegrüßt
    Irene und Ernst Guicking
    Sei tausendmal gegrüßt
    Udke, Gerwin<br>Schreib so oft Du kannst
    Udke, Gerwin
    Schreib so oft Du kannst
    Zils, Jürgen<br>Jahrgang 37 erzählt
    Zils, Jürgen
    Jahrgang 37 erzählt
    Döring, Hans (Hg.)<br>Hätten wir doch Flügel
    Döring, Hans (Hg.)
    Hätten wir doch Flügel



    Copyright © 2005 Zeitgut Verlag GmbH
    Powered by osCommerce