Jahrgang 37
Jürgen Zils
Jahrgang 37 erzählt
Erinnerungen aus Mecklenburg-Vorpommern
1937-2002. 228 Seiten, viele Abbildungen (zum Teil farbig),
Sammlung der Zeitzeugen (82),
Zeitgut Verlag, Berlin.
Broschur
ISBN: 978-3-86614-256-5
Euro 16,90
Cover downloaden:
Cover (CMYK-Modus) »


Ihre Fragen beantwortet gern:
Lydia Beier
Öffentlichkeitsarbeit
Zeitgut Verlag GmbH, Berlin
E-Mail: Lydia.beier@zeitgut.com
Tel. 030 - 70 20 93 14
Fax 030 - 70 20 93 22

 

Jahrgang 37 erzählt

Pressetext zum Buch ca. 3.500 Zeichen (PDF) »
Pressetext zum Buch ca. 3.500 Zeichen (Word) »
Coverabbildung (jpg, 300 dpi, CMYK-Modus) »

Bei Interesse an Rezensionsexemplaren schreiben Sie einfach eine E-Mail an Lydia.beier@zeitgut.com.


Bei Veröffentlichung eines der folgenden Texte bitten wir Sie, mindestens die bibliographischen Daten zum Buch und eine minimal 30 mm breite Coverabbildung abzudrucken. Beim Abdruck von Abbildungen zum Text, ist als Quelle „Zeitgut Verlag/Privatbesitz Jürgen Zils“ anzugeben.  
Bitte senden Sie uns nach Veröffentlichung ein Beleg zu. Vielen Dank.
Foto big bitte anklicken Jürgen Zils mit Bild "Sonnenblumen" ca. 1990

Vier kostenfreie Abdrucktexte

Die folgenden Texte aus dem Buch stellen wir Ihnen gern zum kostenfreien Abdruck zur Verfügung. Als Gegenleistung erwarten wir von Ihnen lediglich die Veröffentlichung eines Quellen-Hinweises mit bibliografischen Daten und einem kleinen Buchcover von mindestens 30 mm Breite. Zudem bitten wir um ein Belegexemplar. Herzlichen Dank!

                                       ________________

Das erste große Abenteuer oder Die Angst

PDF-Datei zum Download »
Word-Datei zum Download »

1952 unternimmt Jürgen Zils mit seinen Freunden eine Fahrradtour an die Ostseeküste. "Die ganze Ostseeküste ist Grenzgebiet, wisst ihr das nicht?“ Die Jungen hatten auf alle Einwände eine Antwort und waren durch nichts von unserem Vorhaben abzubringen.

Illustration Zils Unsere erste Zeltnacht endete um Mitternacht auf einem Baum, nachdem wir Geräusche und Stimmen gehört hatten. Später erfuhren wir, dass Grenzpatrouillen nachts den Wald nach Flüchtlingen abgesucht hatten.


Foto big bitte anklicken Foto zum Text
Sommer 1952. Gut getarnt: Unser selbst genähtes Zelt aus Gasanzügen aus dem Zweiten Weltkrieg mußte die Generalprobe bestehen.
Foto big bitte anklicken Foto zum Text
Ständig diese Fahrradpannen!
Foto big bitte anklicken Foto zum Text
1951. Mit dem Fahrrad an die Ostsee. Ich stehe in der Mitte.

Die Schulband

PDF-Datei zum Download »
Word-Datei zum Download »

Mit dem Abitur 1956 endete die schöne Zeit der Schulband. Hier ein Abschnitt wie es mit der Schulband seinen Anfang nahm.

Foto big bitte anklicken Foto zum Text
Unsere Schulband beim Kartoffelschälen. Von links nach rechts: die Zwillinge Görß (beide Akkordeon), ich (Gitarre), Schulz (Schlagzeug), Strese, unser Sänger, schlief noch.
Foto big bitte anklicken Foto zum Text
Die Urlauber auf dem Zeltplatz in Ahlbeck waren von unserer Musik begeistert. Sie hatten sogar eine kleine Tanzfläche vor unseren Zelten aufgebaut.
Foto big bitte anklicken Später (1961) beim Studium in Cottbus hatte ich ein für die Zeit passables Tenor-Banjo erstehen können und übte fleißig jeden Tag. Das wiederum gefiel weder meinem Zimmernachbarn noch der Wirtin. Statt die Sache etwas zu reduzieren, verfolgte ich sie immer intensiver, und wir wurden immer besser. An vielen Wochenenden haben wir mit der Hochschulband in großen Sälen zum Tanz aufgespielt und das bis in die Morgenstunden.

Die Schulband 2

PDF-Datei zum Download »
Word-Datei zum Download »

Die Schulband bekam eine Anforderung für ein Schulfest der Jugendsportschule in Anklam. Die Musik kam gut an und es kam zu einer ausgelassene Stimmung. Dieser Erfolg sprach sich bei den Schülern der Schule herum.
Foto big bitte anklicken Von links nach rechts: Ali, ich und Dietz, unser Spaßvogel, bei einer Wanderung während einer Klassenfahrt.

Auf ganz großer Fahrt

PDF-Datei zum Download »
Word-Datei zum Download »

15jährig startet Jürgen Zils mit Freund Ali auf dem Fahrrad in Richtung Dänemark. "Ihr müsst eure Fahrräder genau kennzeichnen, damit ihr sie mit über die Grenze nehmen könnt."
Foto big bitte anklicken Auf der Prenzlauer Autobahn Richtung Berlin, Pfingsten 1951.
Foto big bitte anklicken Scheffi, links, und ich vor unserem Zelt Marke Eigenbau in Zinnowitz 1952. Als Spannvorrichtung dienten einfache Stöcke, die wir uns vor Ort im Wald oder im Gebüsch besorgten.

Buchtipps

zur Übersicht Reihe Zeitgut
Buchcover NEU
Band 31. Im Konsum gibts Bananen
Alltagsgeschichten aus der DDR
1946–1989
Mehr erfahren »
Unsere Heimat - unsere Geschichten Band 30. Unsere Heimat - unsere Geschichten. Wenn Erinnerungen lebendig werden. Rückblenden 1921 bis 1980
Mehr erfahren »
Als wir Räuber und Gendarm spielten Band 29. Als wir Räuber und Gendarm spielten. Erinnerungen von Kindern an ihre Spiele. 1930-1968
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Trümmerkinder" Band 28. Trümmerkinder
Erinnerungen 1945-1952
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Kriegskinder erzählen" Band 27. Kriegskinder erzählen
Erinnerungen 1939-1945 
Mehr erfahren »
zum Shop
Klick zum Buch "Damals bei Oma und Opa" Damals bei Oma und Opa
30 Zeitzeugen erinnern sich an ihre Großeltern. Originalausgabe, gebundene Geschenkausgabe.
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Aus Großmutters Zeiten" Aus Großmutters Zeiten
Erinnerungen an meine Kindheit und Jugend in Pommern 1926-1945
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Späte Früchte" Florentine Naylor
Späte Früchte für die Seele
Gedanken, die das Alter erquicken
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Momente des Erinnerns" Momente des Erinnerns
Band 3. VorLesebücher für die Altenpflege
Mehr erfahren »
Klick zum Buch "Der Lagerjunge" Reinhard Tischer
Der Lagerjunge
17 Jahre in Baracken 1945-1962
Mehr erfahren »

Navigationsübersicht / Sitemap

zum Shop  |   Bestellen  |   Gewinnen  |   Termine  |   Leserstimmen  |   Wir über uns  |   Lesecke
Modernes Antiquariat  |   Flyer  |   Plakate  |   Schuber  |   Lesezeichen  |   Postkarten  |   Aufsteller  |   Videoclip  |   Dekohilfe  |   Anzeigen

Themen